Mechaniker erhalten Fremdsprachenzertifikat

Mit großer Freude wurden die KMK Zertifikate von der Klasse MIF 11 (Flugerätmechaniker) in Empfang genommen.

Viele Schüler der Klasse stellten sich der anspruchsvollen Zusatzprüfung, die zentral vom Kultusministerium einmal jährlich für technisches Englisch (Metall) gestellt wird.

Die Klasse MIM 10 c besuchte die Firma Baumgärtner in Aufhausen. Herr Heinrich Baumgärtner persönlich führte die Schüler durch die Fertigungs- und Lagerhallen. Die Tätigkeiten im Betrieb sind sehr vielfältig und reichen von der Konstruktions- über die Montage- bis hin zur Fertigungstechnik (CNC). Auch die Auswahl der Werkstoffe, wie z.B. Aluminium, Stahl, Kunststoffe und Buntmetalle , die im Betrieb bearbeitet werden, waren sehr vielfältig. Die Firma bildet sowohl Zerspanung- als auch Industriemechaniker aus. Sie fertigt für die Automobilbranche, die Luftfahrtindustrie und erfüllt auch alle Anforderungen für den Sondermaschinenbau.

Donauwörther Berufsschule beweist sich als Kompetenzzentrum für den Leichtflugzeugbau

Die IHK zeichnete kürzlich die besten Azubis des Prüfungsjahrgangs 2018/19 aus. Unter den Prüfungsbesten ist ein Leichtflugzeugbauer der Firma GrobAircraft aus Mattsies. In seiner Sparte zählt er zu den Überfliegern des Prüfungsjahrgangs 2018/19 der Industrie- und Handelskammer (IHK). Als dualer Partner fungierte die

Ludwig-Bölkow-Schule Donauwörth, in der die Leichtflugzeugbauer in einer eigenen Fachklasse beschult werden. Dies dürfte im Bundesgebiet einmalig sein. „Donauwörther Berufsschule beweist sich als Kompetenzzentrum für den Leichtflugzeugbau“ weiterlesen

Federführend bei der Neugestaltung der Lernfelder des Berufs Leichtflugzeugbauer/in

Der Aufwand und die zahlreichen Treffen mit den ausbildenden Betrieben haben sich gelohnt. Gestern wurde der Vorschlag der Ludwig-Bölkow-Berufsschule Donauwörth, die etwas antiquiert anmutenden Lerninhalte des Leichtflugzeugbauers in zukunftsweisende Lernfelder zu betten, im Rahmen eines KMS vom Bayerischen Kultusministerium honoriert.

„Federführend bei der Neugestaltung der Lernfelder des Berufs Leichtflugzeugbauer/in“ weiterlesen

Industriemechaniker besichtigen DMG Mori in Pfronten

Ende Januar fand bei DMG Mori in Pfronten eine Hausausstellung statt, zu der die Schüler der beiden Industriemechanikerklassen MIM11a und MIM11b eingeladen waren. 

DMG MORI vereint unter seinem Dach unter anderem die Maschinen der Marken DECKEL MAHO, MORI SEIKI, GILDEMEISTER, …. Die DMG MORI-Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller von zerspanenden Werkzeugmaschinen zum Drehen, Fräsen, Schleifen, zum Bearbeiten mit Laser- und Ultrasonic-Technologie und für die additive Fertigung, dem sogenannten 3D-Druck.

An der Berufsschule befinden sich in unseren Werkstätten insgesamt vier Fräsmaschinen von Deckel bzw. DMG und eine Drehmaschine von Gildemeister. „Industriemechaniker besichtigen DMG Mori in Pfronten“ weiterlesen