Informationen

Berufsschule > Holztechnik > Informationen

Ausbildungsberufe im Holzbereich

Schreiner/in (Tischler/in)
Holzmechaniker/in
Zimmerer/Zimmerin

Allgemeine Informationen

Im Schuljahr 2017/2018 werden in zwei Vollzeitklassen und zwei Teilzeitklassen 99 Schülerinnen und Schüler zum Schreiner oder Holzmechaniker bzw. Zimmerer (nur BGJ) ausgebildet. Die Zahl von neuen Auszubildenden im BGJ Holztechnik (ohne Zimmerer) aus den Innungsbereichen Donau-Ries und Dillingen liegt bei 31 und ist damit erneut gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Die Schülerzahl liegt bei den Zimmerern mit 13 genau auf dem Niveau des Vorjahres. Der Unterricht erfolgt in zwei getrennten Klassen als Monoberufe. Bis zum Zwischenzeugnis werden die beiden Berufe parallel unterrichtet.

Für die Unterrichtsversorgung stehen drei hauptamtliche Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für Holztechnik für den theoretischen Unterricht und ein  Fachlehreranwärter (Holztechnik) zur Verfügung. Unterstützt werden diese von vier Schreiner- sowie einem Zimmerermeister als nebenamtliche Lehrkräfte im praktischen Unterricht.

Ebenso wie im letzten Schuljahr erfolgt eine Kooperation mit der Bauabteilung der Berufsschule Nördlingen, die die Beschulung der Zimmerer im Lernfeld 8 übernimmt. Dazu werden unsere Schüler im zweiten Halbjahr jeweils freitags in Nördlingen beschult.

Ins BGJ werden in der Regel Schüler aufgenommen, deren Wohnort in den Landkreisen Donau-Ries (Holztechnik und Zimmerer) oder Dillingen (Holztechnik) liegen. In den Fachklassen Holztechnik werden Jugendliche beschult, deren Ausbildungsbetriebe innerhalb der Landkreise Donau-Ries und Dillingen liegen. Gastschulverhältnisse sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Der Lehrplan von 2014 ist wieder in Lernfeldern aufgebaut, wobei die Lernfelder 1 – 4 beiden Berufen gemeinsam sind. Danach schließt sich eine Differenzierung an.


Die Noten nach dem neuen Lehrplan werden wie folgt gebildet:

  • Zimmerer und Holztechnik
    Holzprodukte (LF 1+2), Innenausbau (LF 3+4)
  • Zimmerer
    Wand- und Deckenkonstruktionen = LF 5
    Dachkonstruktionen = LF 6+7
    Gründungen und Holzbaukonstruktionen = LF 8+9
  • Holztechnik
    Gestalten und konstruieren (GK), Arbeit vorbereiten (AV), Fertigen (F), Montieren und Service bieten MS (LF 5+6)

Aufnahme in die Berufsschule

Die Aufnahme in die Berufsschule regelt die Schulordnung für die Berufsschulen in Bayern (BSO):

§ 24 Berufsschulordnung (BSO): Aufnahme

(1) In die Berufsschule werden aufgenommen Berufsschulpflichtige und Personen, die nicht mehr berufsschulpflichtig sind, sich aber in Berufsausbildung befinden (Berufsschulberechtigte).

In das Berufsgrundschuljahr werden auch nicht mehr berufsschulpflichtige Personen aufgenommen.

(…)

(2) Die Aufnahme in das Berufsgrundschuljahr und in das Berufsvorbereitungsjahr erfolgt grundsätzlich zu Beginn des Schuljahres; eine nachträgliche Aufnahme kann bis zum 15. Oktober erfolgen.

Werden einschlägige berufliche Vorkenntnisse nachgewiesen, kann eine nachträgliche Aufnahme in das Berufsgrundschuljahr spätestens bis zum 15. Dezember erfolgen.

(…)

(3) Die Aufnahme erfolgt grundsätzlich in die Fachklassen der Jahrgangsstufe 10. Eine Eingliederung in die Fachklassen der Jahrgangsstufe 11 erfolgt,

1. wenn auf Grund rechtlicher Regelung ein vorheriger Schulbesuch mit mindestens einem Jahr auf die Ausbildungszeit im Berufsausbildungsverhältnis angerechnet wird; (…)

2. auf Antrag, wenn die Jahrgangsstufe 10 bereits an einer beruflichen Schule, an der die Schulpflicht erfüllt wurde, mit Erfolg durchlaufen wurde und auf Grund dieser Vorbildung erwartet werden kann, dass der Unterricht mit Aussicht auf Erfolg besucht wird,

3. auf Antrag im Einzelfall für besonders befähigte Schülerinnen und Schüler, wenn zu erwarten ist, dass sie auf Grund ihrer einschlägigen fachlichen Vorkenntnisse und der bisher gezeigten Leistungen den Anforderungen gewachsen sind. Besteht ein Ausbildungsverhältnis, ist in den Fällen von Satz 2 Nrn. 2 und 3 zusätzlich erforderlich, dass im Ausbildungsvertrag eine mindestens sechsmonatige Verkürzung der Ausbildungszeit vereinbart ist.

(…)

 

Stand 09/2017